Heimische Eibe (Taxus baccata)

Artikelnummer: Taxus-baccata

Die heimische Eibe (Taxus baccata) ist eine sehr beliebte und imergrüne Heckenpflanze. Sie erreicht eine Wuchshöhe von 200 - 300 cm und eine Wuchsbreite von 70 - 150 cm. Die Eibe ist aber auch sehr gut schnittverträglich, dadurch kann sie sogar auf einer Höhe von einem Meter gehalten werden. Ihr Wuchs ist sehr buschig, dicht verzweigt und aufrecht. Ihre Nadeln haben eine kräftig grüne Farbe. Ab September zeigen sich rote, fleischige Beeren, die keinesfalls für den Verzehr geeignet sind! Auch alle anderen Teile dieser Pflanze gelten als giftig!
Die Eibe ist vom Standort her sehr pflegeleicht - Sie kann in der Sonne sowie im Schatten stehen und von den Bodenansprüchen ist sie sehr anspruchslos. Sie mag jedoch keine Staunässe.

Kategorie: Eiben (Taxus)


2,28 €

inkl. 7% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Lieferstatus: 6 - 8

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung

Heimische Eibe

Die heimische Eibe (bot. Taxus baccata) wird auch Gemeine Eibe oder Europäische Eibe genannt. Sie ist eine edle und beliebte Heckenpflanze, wird auch aber auch oft als Solitärpflanze oder in Gruppierungen verwendet.
Gärtner nutzen die Eibe gerne, um Figuren zu bilden. Dafür eignet sich die Eibe durch ihren dichten  Wuchs sehr gut.
Dieser ist auch ein Grund, warum die Taxus als Heckenpflanze so beliebt ist. Mit ihrem dichten Wuchs und der Eigenschaft als immergrüne Pflanze bietet die Eibe das ganze Jahr hindurch idealen Sichtschutz.
Auch eine natürliche, klassische Strukturierung des Gartens kann man mit der Taxus baccata ganz einfach realisieren.

Wuchsform und Schnittpflege

Die Eibe kann sowohl baum- als auch strauchartig wachsen. Sie hat eine kugelförmige Krone, die vereinzelnd auch eher an ein Ei erinnert. Die Eibe zeichnet sich durch einen relativ langsamen Wuchs aus, der jährlich 15 bis 20 Zentimeter beträgt. Trotzdem kann sie mit etwas Geduld bis zu 15 Meter hoch werden. Allerdings sind auch fünf Meter oder etwas mehr keine Seltenheit.
Das Blattwerk der Gemeinen Eibe ist glänzend grün. Die Nadeln, die nicht abgeworfen werden, sind nicht stachelig, eher weich.
Im Frühling trägt die Eibe rötliche Blüten. Trotz ihrer roten Farbe sind sie eher unscheinbar. Auch die Früchte sind rot und fleischig. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Die Früchte sind hochgradig giftig!
Beim Rückschnitt der Taxus baccata ist nichts Besonderes zu beachten, denn sie zeigt sich in jeglicher Hinsicht sehr rückschnittverträglich. 

Standortbedingungen

Prinzipiell ist die Heimische Eibe sehr anspruchslos, was die Wahl des Standortes angeht. Der Boden muss keine speziellen Anforderungen aufweisen. Lediglich Staunässe verträgt sie nicht.
Auch die Lichtverhältnisse spielen bei der Eibe keine große Rolle. Von sonnig bis schattig kann sie überall problemlos gedeihen und trägt keinen Schaden davon. Auch Stadtklima verträgt sie problemlos.


 Artikelinformationen
Wuchscharakter Buschig, sehr dicht verzweigt, aufrecht
Wuchshöhe/-breite
200 - 300 cm hoch werdend; 70 - 150 cm breit werdend
Wuchsgeschwindigkeit pro Jahr
10 - 30 cm
Blattform/-farbe Nadeln; Kräftig grün
Blühzeit

Beeren ab September

Fruchtform/-farbe Rund, fleischig; Rot
Standortanspruch Licht & Boden Sonne - Schatten; Anspruchslos, keine Staunässe
Winterhärte Gut winterhart
Immergrün Ja
Lebensdauer Mehrjährig
Schnitt Sehr gut schnittverträglich
Verwendung Hecke

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.